Sammlung von Winterkleidung für Frankfurter Flüchtlinge

„******** Da wir bereits zahlreiche Kleiderspenden erhalten haben,
bitte zunächst keine neuen Sachen bringen. Wir informieren Mitte
November auf dieser Seite, ob wir doch noch weitere Spenden
benötigen. Vielen Dank! ********

 

Während wir bei dem beginnenden Herbstwetter aufpassen, nicht auf nassem Laub auszurutschen oder den Termin für die Grippeschutzimpfung zu verpassen, haben rund hundert, in Frankfurt gestrandete Flüchtlinge ganz andere Sorgen. Die Temperaturen fallen und diese Leute haben weder ein Dach über dem Kopf noch warme Kleidung am Leib. Wir sind in Kontakt mit einer größeren Gruppe von Migrant*innen, die in Frankfurt auf der Straße leben müssen. Sie leben dort ohne jegliche staatliche Unterstützung und haben uns gebeten, Ihnen zu helfen, sich zumindest mit geeigneter Kleidung auszustatten. Viele sind erst seid dem Sommer in Deutschland, und sie haben wirklich nicht die entsprechende Kleidung für die Witterung hier. Daher starten wir diesen Aufruf:

Bis Mitte November wollen wir rund 100 Flüchtlinge mit Winterkleidung versorgen – und dafür benötigen wir Ihre Unterstützung!

Was wird benötigt?

Alles, was warm und trocken hält; in erster Linie Männerkleidung; wenn möglich, in einem Karton verpackt (Jacken, Hosen, Mützen, Handschuhe, Schuhe, Regensachen, Thermowäsche (neu), Schlafsäcke, Isomatten,  Taschen/Rucksäcke)

Wohin kann man es bringen?

DGB Jugend-Club U68, Untermainkai 67 (Rückseite vom DGB-Haus;
Souterrain), 60329 Frankfurt, Tel. 069-27300578, Mo-Fr 17-22 Uhr

Wann muss die Kleidung da sein?

Bis Mitte November möchten wir die Kleidung verteilen; Falls Sie
später noch etwas bringen möchten, melden Sie sich gerne trotzdem –
wir klären dann den Bedarf.